Leseförderung

Lesen zu können ist eine Schlüsselqualifikation für den Bildungsprozess von Kindern. Lesende Kinder erweitern nicht nur ihren Horizont, sondern schulen auch ihre Phantasie und Kreativität, lernen sich zu konzentrieren und gewinnen an Selbstbewusstsein. Der Grundstein für's Lesen wird dabei dadurch gelegt, dass Kinder Spaß und Freude am Lesen und am Umgang mit Büchern und Geschichten entwickeln.

Auch das Netzwerk Literacy, das alle Lesepaten in Mülheim berät und qualifiziert würde sich über eine Unterstützung freuen. Hier geht es um die Schulungen in

Methoden und Rahmenbedingungen des Vorlesens und um die entsprechenden Materialien. http://www.cbe-mh.de/Lesefoerderung.84.0.html

Eppinghofens Bücherwelt

Um Kindern eine gute Leseentwicklung zu ermöglichen, sollten sie in ihrer alltäglichen Lebenswelt von Büchern umgeben sein.

Schaukeln ist Magie und Medizin

Die Städtische Kindertageseinrichtung „Zauberhöhle“ liegt im Stadtteil Styrum. Dort werden in diesem Jahr 75 Jungen und Mädchen im Alter von zwei bis sechs Jahren betreut.

"Kidsbox" oder mobiles Kinderzimmer

Die Kidsbox schließt die Lücke zwischen einem kompletten Kinderzimmer und einer großen Kiste mit Spielsachen.

Alle Themen anzeigen