Verbrauchsdaten für Energieausweis

Mit dem Energieausweis haben Sie die Möglichkeit, den Energiebedarf eines Objektes zu erkennen. Hierbei wird zwischen dem bedarfsorientierten und dem verbrauchsorientierten Energieausweis unterschieden.

Der bedarfsorientierte Ausweis enthält alle technischen Informationen des Gebäudes. Dazu gehören beispielsweise Angaben zur Gebäudehülle und zur Heizanlage sowie die eingesetzte Energieart.

Der verbrauchsorientierte Energieausweis enthält die tatsächlich gemessenen Verbräuche der letzten drei Jahre. Das Ergebnis zeigt Ihnen den durchschnittlichen Energieverbrauch eines Objektes an.

Soweit uns Ihre Energieverbräuche vorliegen, stellen wir Ihnen gern die Daten für den verbrauchsorientierten Energieausweis zur Verfügung. Diese beinhalten die Energieverbräuche von Gas und Wärme. Leider können wir keine Verbrauchsdaten von anderen Netzbetreibern liefern.

Was Sie tun müssen

  • Für die Zusammenstellung der Verbrauchsdaten benötigen wir von Ihnen einen schriftlichen Auftrag.
  • Damit wir die Daten an Sie herausgeben dürfen, benötigen wir zusätzlich eine Einverständniserklärung von jedem Mieter bei weniger als drei Bewohnern.
  • Bitte füllen Sie die beiden Formulare aus und senden sie an uns zurück.

Die Kosten für die Auswertung betragen 15 € pro Zähler mindestens 50 € pro Objekt (zzgl. USt.).

Im Anschluss können Sie den bedarfsorientierten Energieausweis von qualifizierten und zugelassenen Fachleuten erstellen lassen.
Downloads
Einverständniserklärung zur Weitergabe und Verwendung von Verbrauchsdaten für die Erstellung eines Energieausweises
Formular für die Verbrauchsdatenerfassung für den Energieausweis