Eingeschränkte Funktionalität

Bitte beachte, dass unsere Internetseite nicht für diesen Browser optimiert ist.
Um alle Funktionalitäten nutzen zu können, öffne unsere Seite (www.medl.de) in Firefox, Chrome oder Safari.

Dein Zugang zu unserem Erdgasnetz.

Die medl GmbH stellt ihr Erdgasnetz jedem Anschlussnehmer und Transportkunden unter den hier veröffentlichten Bedingungen diskriminierungsfrei zur Verfügung.

In seltenen Fällen müssen wir deine Anfrage zum Netzzugang trotz aller Bemühungen aus betriebsbedingten oder sonstigen Gründen abschlägig beantworten.

Erdgasnetzanschluss

Mehrspartenhauseinführung

Du planst, ein Eigenheim in Mülheim an der Ruhr zu bauen? Du willst keine einzelnen „Löcher“ für Gas-, Strom- und Wasserversorgung sowie Telekommunikation in der Hauswand haben?

In Kooperation mit der innogy Westenergie GmbH, der RWW und Anbietern für Telekommunikation bieten wir an, die Versorgungsanschlüsse der unterschiedlichen Sparten in einer einzigen Mauerdurchführung herzustellen.
Diese Anschlussform kann sowohl bei unterkellerten als auch bei nicht unterkellerten Ein- bis Vier-Familienhäusern eingesetzt werden. Allerdings ist sie nicht bei bestehenden Gebäuden möglich.

Du möchtest Erdgas nutzen?

Du wohnst in Mülheim an der Ruhr und nutzt noch kein Erdgas? Hier erfährst du alles Wissenswerte rund um deinen neuen Erdgasnetzanschluss.

Wir sind als Eigentümer der Gasversorgungsanlagen in Mülheim an der Ruhr für alle Versorgungseinrichtungen bis zur Hauptabsperrung einschließlich Gasdruckregelgerät und Gaszähler im Gebäude – und damit auch für die Netzanschlüsse zuständig. Der Erdgasnetzanschluss stellt somit die Verbindung zwischen der Erdgas-Versorgungsleitung im Straßenbereich und dem zu versorgenden Gebäude her.
Voraussetzung ist, dass ihr oder der von euch beauftragte Architekt folgende Angaben und Unterlagen bei uns einreicht:
  • Leistung (Summe der Nennwärmebelastungen)
  • amtlicher Lageplan
  • Kellergrundriss oder Grundriss bei Gebäuden ohne Keller
  • Wandaufbau inkl. Außenabdichtung und Wärmedämmung

Die Details könnt ihr unseren ergänzenden Bedingungen zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) sowie dem dazugehörigen Preisblatt nachlesen.

Du willst Informationen zum Netzanschluss Biogas (Netzzugang nach §33 GasNZV)?

Mehr erfahren

medl gewährt den Zugang zu seinem Gasverteilnetz nach den gesetzlichen Vorschriften des EnWG, der GasNZV, GasNEV, NDAV und des MsbG sowie der “Vereinbarung über die Kooperation gemäß § 20 Abs. 1b EnWG zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen” (KoV) und dem technischen Regelwerk des DVGW, insbesondere der G 2000. Zur Prüfung des Anschlussbegehrens nach § 33 der GasNZV sind technische Angaben zu Leistung, Menge, Druck und Qualität (Brennwert und Gasbeschaffenheit) der geplanten Einspeisung erforderlich. Des Weiteren ist die Lage der Anlage bzw. der Einspeisung durch entsprechende Pläne darzulegen.

Informationen – Netzbetreiber

$

Bedingungen

$

Beschreibung

$

Brennwert

Bedingungen der Erdgasnetznutzung

Gesetze, Verordnungen, Beschlüsse und Vereinbarungen – einfach herunterladen

Erdgasnetznutzung
Ein Netzanschluss im Netzgebiet der medl unterliegt unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort den folgenden Bedingungen:

Niederdruckanschlussverordnung

Unsere Netznutzungsentgelte
Die medl GmbH erhebt aufgrund des Bescheides der Landesregulierungsbehörde Nordrhein-Westfalen und der Anpassung der Erlösobergrenze nach den Vorgaben der Landesregulierungsbehörde NRW die nachstehenden Netznutzungs-, Messstellen-, Mess- und Abrechnungsentgelte. Informiere dich hier im Detail.

Ausspeisezone

Mülheim an der Ruhr
medl GmbH
DVGW Code der Ausspeisezone: 37Y 0000 0000 0107

Vorgelagerter Netzbetreiber

Thyssengas GmbH
Emil-Moog-Platz 13
44137 Dortmund

Beschreibung unseres Erdgasnetzes

Unser Netz ist über acht Netzkopplungspunkte ausschließlich mit einem vorgelagerten Netzbetreiber verbunden.

Alle Ausspeisepunkte unseres Netzes befinden sich im Marktgebiet Trading hub europe und bilden eine Ausspeisezone.

Strukturdaten nach Gas NEV § 27 herunterladen
Die Angaben zu unserem Erdgasnetz in Mülheim an der Ruhr werden jährlich bis zum 1. April mit Stand 31. Dezember des Vorjahres aktualisiert.

Grundversorger in diesem Netzgebiet ist die medl GmbH.

medl GmbH

Thyssengas GmbH (Netzbetreibernummer DVGW: 700096)
Emil-Moog-Platz 13
44137 Dortmund

Ausspeisezone

Mülheim an der Ruhr
medl GmbH
DVGW Code der Ausspeisezone: 37Y000000000107

Brennwert

Energetische Abrechnung von Erdgas

Als Naturprodukt unterliegen die Eigenschaften von Erdgas geringfügigen Schwankungen. Das Erdgas der medl GmbH entspricht den Brenneigenschaften der 2. Gasfamilie gemäß DVGW-Regelwerk (G 260), Gruppe H.

Mehr erfahren

Der Energiegehalt des Gases wird laufend gemessen und für den Monat mengengewichtet berechnet. Das Eichamt schreibt für das Netzgebiet Mülheim an der Ruhr zwei Luftdruckzonen und damit zwei Z-Zahlen vor (Lieferdruck: 22 mbar):

  • Zone Mülheim an der Ruhr 1.008 mbar: Z-Zahl 0,9636
  • Zone Mülheim-Raadt 1.003 mbar: Z-Zahl 0,9589

Wird ein Brennwert über einen längeren Zeitraum als einen Monat benötigt, so wird dieser Brennwert anhand der gewichteten Monatsbrennwerte errechnet. Den genauen Abrechnungsbrennwert und die Z-Zahl erhalten die Transportkunden auf Nachfrage per Edifakt -ORDERS- Nachricht.

Downloads

Hier findest du die wichtigsten Informationen als Download.

Allgemeine Informationen

Informationen für Installationsunternehmen & Messstellenbetreiber

Kooperationsvereinbarung

KoV XIII

KoV XII

Verträge und Bestimmungen - Messstellenbetreiber

Zertifikate und Bescheinigungen

Haste Fragen…

… zu deinem Netzanschluss? Oder zu deinem Verbrauch? Oder hast du irgendeine andere Frage rund um das Thema Gas und Gasanschluss? Dann füll einfach das folgende Formular aus und wir helfen dir weiter.

Möchtest du uns nur deinen Zählerstand mitteilen, dann kannst du das direkt selbst in unserem Netzportal erledigen.

Wie sollen wir dich kontaktieren?*

Datenschutz*

11 + 8 =

* Pflichtfelder
p

THG-Quotenhandel

Der THG-Quotenhandel ist Teil der gesetzlichen Maßnahmen, CO₂-Emissionen im Verkehrssektor zu verringern, sodass Deutschland perspektivisch klimaneutral wird. Dabei bezieht sich die Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote) auf die Menge an Treibhausgasen, die ein CO₂-produzierendes Unternehmen, allen voran Mineralölfirmen, höchstens ausstoßen darf. Liegt das Unternehmen über dieser Quote, werden Strafzahlungen fällig. Um diesen Wert nicht zu überschreiten, können Unternehmen alternative, klimafreundlichere Kraftstoffe produzieren, aber auch sog. CO₂-Einsparungen von Dritten, wie den Haltern von eFahrzeugen, erwerben. Infolgedessen können alle Besitzer eines reinen eFahrzeugs am THG-Quotenhandel teilnehmen.
p

Sustainable Development Goals (SDG)

Die Sustainable Development Goals (deutscher Titel: "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"), seit 01.01.2016 in Kraft, sind polititische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN) und halten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung fest. Dazu gehören neben Ziel 13 "Maßnahmen zum Klimaschutz" Ziele, die Armut und Hunger beenden und Ungleichheiten bekämpfen, ferner die Selbstbestimmung der Menschen stärken, Geschlechtergerechtigkeit und ein gutes und gesundes Leben für alle sichern sollen und so Wohlstand für alle fördern und Lebensweisen weltweit nachhaltig gestalten. Weitere Informationen zu den Zielen finden Sie auf der Seite der Vereinten Nationen.
p

Was verstehen wir unter Treibhausgasen?

Neben CO₂, dem Hauptantreiber des Treibhauseffekts, gibt es weitere klimaschädliche Gase wie beispielsweise Methan. Diese Gase wirken unterschiedlich stark auf den Treibhauseffekt ein. Um ihren Einfluss vergleichbar zu machen, werden sie deshalb in CO₂-Werte umgerechnet. Die dazugehörige Einheit CO₂e, CO₂-Äquivalent, drückt somit das Treibhauspotenzial eines Gases im Vergleich zu CO₂ aus. Unser Beispiel Methan kommt zwar in geringeren Mengen in der Atmosphäre vor, seine erderwärmende Wirkung ist jedoch circa 21-mal so hoch als CO₂.
p

Wie entsteht Biogas?

Speziell angebaute Pflanzen mit schnellem Biomassewuchs (z. B. Energiemais oder Zuckerrüben) oder Abfälle aus Landwirtschaft bzw. Lebensmittelproduktion (auch aus der Biotonne) werden in einen Fermenter, dem Kernstück jeder Biogasanlage, gefüllt. Der Fermenter ahmt die Funktionsweise eines Kuhmagens nach. Unter Luftabschluss wird die Biomasse dort von Abermillionen Bakterien durch Vergärung oder Faulung zersetzt, sodass dabei Gas entsteht. Bevor dieses in das Erdgasnetz eingespeist werden kann, muss es aufbereitet werden, damit es die Qualität von Erdgas erhält.
p

Energiewende – ein Schlagwort!

Energiewende steht für die Erzeugung und dem Einsetzen von umweltschonenden, alternativen Energiearten. Zentral sind dabei die so genannten Erneuerbaren Energien, gewonnen aus Wind und Sonne sowie, der Vollständigkeit halber zu nennen, Wasser. Diese Ressourcen sind im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern unendlich. Unter Verwendung von sauberen Brennstoffen ist der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) nicht zu vergessen.

Wallbe Eco 2.0 s

Leistung: 11 kW

  • Festangeschlagenes Kabel (5m)
  • keine Freigabemöglichkeit
  • Kabelhalter (inkl.)

499 brutto

Wallbe Eco 2.0

Leistung: 11 kW (22 kW gegen Aufpreis)

  • Typ 2 Dose * (22 kW: nur mit festangelegtem Kabel)
  • Freigabe per Schlüsselschalter oder Taster (inkl.)
  • Kabelhalter (inkl.)

879 brutto

Innogy professional

Leistung: Bis 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kein Kabelhalter (Kabel wird über die Box gelegt)
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

1.429 brutto

ePoleDuo professional (Ladesäule)

Leistung: 2x 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kabelhalter **
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

3.869 brutto

* festangeschlagenes Kabel gegen Aufpreis
** gegen Aufpreis

p

Grünstrom

Unser Strom ist ökologisch und regional produziert. Stromkunden von medl werden zu 100% mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien, gemäß vertraglicher Vereinbarungen, beliefert. Den Strom bekommen wir unter anderem aus unseren eigenen Anlagen. Wir betreiben mehrere Blockheizkraftwerke mit Biomethan und erzeugen somit gleichzeitig Wärme und Ökostrom. Zu unseren Anlagen gehören auch noch mehrere Photovoltaik-Anlagen und das Windrad am Styrumer Ruhrbogen.

Unser Bonus für dich:

Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt und hast dich für Grünstrom und/oder Erdgas von medl entschieden? Das lohnt sich gleich doppelt, denn wir versorgen dich nicht nur mit umweltfreundlicher Energie, sondern legen auch noch eine attraktive Prämie oben drauf:

Freu dich über einen 30-€-Gutschein für Netflix, Spotify oder Amazon. Alternativ spendieren wir zwei Kisten Mölmsch Bier – du hast die freie Wahl!