Eingeschränkte Funktionalität

Bitte beachte, dass unsere Internetseite nicht für diesen Browser optimiert ist.
Um alle Funktionalitäten nutzen zu können, öffne unsere Seite (www.medl.de) in Firefox, Chrome oder Safari.

Manege frei für den medl-Mitmach-Zirkus 2022

Manege frei für den medl-Mitmach-Zirkus 2022

Manege frei für den medl-Mitmach-Zirkus 2022

Kategorien

Das beliebte Ferienangebot öffnet bereits zum 18. Mal seinen Vorhang! Auch in diesem Jahr gastiert der medl-Mitmach-Zirkus in der 3. und 4. Ferienwoche in Mülheim Styrum. Anmeldestart: 30.05.2022 ab 19 Uhr.

Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren können dort erneut Zirkusluft schnuppern und das Jonglieren, Balancieren oder Feuerspucken erlernen. Doch nicht nur das! Neben tollen Erlebnissen und jeder Menge Spaß nehmen die Kinder aus dem medl-Mitmach-Zirkus wichtige Fähigkeiten mit: Sie erkennen und überwinden ihre Grenzen, wachsen über sich hinaus, sie lernen neue Freunde kennen und stärken in der Gruppe ihren Teamgeist sowie ihren Umgang miteinander und letzten Endes auch ihr Selbstvertrauen.

Denn während eines Workshops trainieren und proben die Kinder nicht nur auf der grünen Wiese der Feldmann-Stiftung an der Augustastraße. Am letzten Tag präsentieren sie ihre neu erworbenen Künste bei großen Gala-Zirkusvorstellungen ihren (Groß-) Eltern und Geschwistern.

In diesem Jahr wird es ein zweigeteiltes Konzept geben: In der 3. Ferienwoche findet ein 6-tägiger und in der 4. Ferienwoche dann zwei 3-tägige Workshops, wie es in den letzten beiden Corona-Jahren sehr gut funktioniert hat. Somit hat die Pandemie auch etwas Gutes hervorgebracht: Durch das zweigeteilte Konzept werden deutlich mehr Kinder erreicht und unterschiedliche Zielgruppen angesprochen.

Anmelden könnt ihr eure kleinen Artisten am 30.05.2022 ab 19:00 Uhr auf der Internetseite des Amtes für Kinder, Jugend und Schule. Doch seid schnell: Die Plätze für den medl-Mitmach-Zirkus waren in den letzten Jahren heiß begehrt.

Der medl-Mitmach-Zirkus im Überblick:

Workshop 1
Datum: 11.07. bis 16.07.22
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Preis: 50,00 €

Workshop 2
Datum: 18.07. bis 20.07.22
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Preis: 30,00 €

Workshop 3
Datum: 21.07. bis 23.07.22
Uhrzeit: 10 bis 16 Uhr
Preis: 30,00 €

 

Zählerablesung

Zählerablesung

Zählerablesung

Kategorien

medl stellt auf Selbstablesung um.

Es ist wieder so weit: Die jährliche Ablesung von ca. 34.000 Zählern steht an. Dieses Jahr schicken wir keine Ableser mehr heraus und wollen damit auch bei der Ablesung die Weichen für die Digitalisierung stellen.

Stattdessen bitten wir euch, uns euren Zählerstand bis zum 20.06.2022 – bestmöglich digital – zu melden. Euer Vorteil: Ihr seid dadurch maximal flexibel! Ihr müsst nicht mehr an einem bestimmten Tag zu Hause sein, um dem Ableser Zugang zu eurem Zähler zu ermöglichen. Ihr entscheidet selbst, wann ihr euren Zähler bis zum Stichtag ablest und auf welchem Weg ihr uns den Stand mitteilt. Nur ihr allein habt die Kontrolle über eure Daten. Darüber hinaus seid ihr und unsere Kollegen in der anhaltenden Corona-Pandemie besser geschützt.

Bequem – einfach selbst ablesen…

Digitale Kanäle für die Übermittlung gibt es gleich mehrere: Schreibt uns eine E-Mail oder eine Nachricht via Facebook oder Instagram. Bedeutend bequemer ist es, den Zählerstand über das Kundenportal einzugeben oder den QR-Code im Infoschreiben mit dem Smartphone abzuscannen und dort zu hinterlegen – anrufen im Kundenservice ist ebenfalls möglich.

Ganz papierlos wird diese Ablesung allerdings noch nicht vonstatten gehen. Im Sinne derjenigen unter euch, die noch nicht in der digitalen Welt zu Hause sind, gibt es noch die klassische Ablesekarte, die ihr portofrei zurücksenden könnt.

Egal, für welchen Weg ihr euch entscheidet – lest auf jeden Fall euren Zähler ab und gebt uns den Stand! Nur so können wir euren Jahresverbrauch ermitteln und eine ordnungsgemäße Rechnung erstellen.

Wie wir das machen? Wir stellen euren aktuellen Stand dem letztjährigen Zählerstand gegenüber und berechnen so euren Verbrauch – und damit auch, was der tatsächlich kostet. Von diesem Gesamtbetrag ziehen wir selbstverständlich eure bereits monatlich geleisteten Zahlungen ab. Diese sog. Abschläge sind tatsächlich nur Vorauszahlungen, die wir auf Basis eures Vorjahresverbrauchs errechnet haben. In der Regel passen sie gut, wenn euer Energieverbrauch sich im letzten Jahr nicht außerordentlich erhöht hat. Das passiert schnell, wenn sich der Haushalt zum Beispiel vergrößert.

Abschlag einfach selbst anpassen

Um der bösen Überraschung bei der Jahresverbrauchsabrechnung zu entgehen, hast du es jederzeit selbst in der Hand. Im Kundenportal kannst du während eines Jahres immer einen aktuellen Zählerstand hinterlegen. Auch der Abschlag ist flexibel. Du kannst ihn mit wenigen Klicks im Kundenportal ändern – und das nicht nur einmal. Du kannst uns aber auch anrufen, schreiben oder mit uns dazu chatten. Kein Problem! Passe ihn deinen Lebensumständen an.

Zählerablesung

Strom- und Gaszähler selbst ablesen

Strom- und Gaszähler selbst ablesen

Kategorien

…gewusst wie!

Der Zähler, das unbekannte Wesen! Kommt dir bekannt vor? Stehst du auch jedes Mal aufs Neue fragend vor ihm, wenn du ihn ablesen sollst – oder fragst dich jetzt im Moment sogar, wo er noch mal ist? Und welcher, welcher ist? Dann geht es dir so wie vielen, wenn wir uns bei dir melden und deinen Zählerstand wissen wollen.

Doch warum brauchen wir deinen Zählerstand?
In der Regel steht die Jahresverbrauchsabrechnung an und wir benötigen einen aktuellen Stand plus die dazugehörige Zählernummer und das Datum, an dem du den Stand abgelesen hast. Nur so können wir deinen tatsächlichen Verbrauch und somit deine tatsächlichen Kosten berechnen.

Notwendig ist eine Zählerablesung immer, wenn eine Rechnung erstellt wird, z. B. wenn du umziehst oder den Anbieter wechselst. Liegt kein aktueller Stand vor, schätzen wir wie jeder Energieversorger deinen Verbrauch, was zu deinem Nachteil sein kann.

Schritt 1: Den Zähler finden

In der Regel befinden sich die Zähler in sog. Zählerschränken im Keller oder Hausflur eines Gebäudes. Es kann aber auch vorkommen, dass sie sich im Treppenhaus vor oder sogar direkt in deiner Wohnung befinden.

Zuordnen kannst du deinen Zähler anhand der Zählernummer, die du u. a. auf deinem Wohnungsübergabeprotokoll, Vertrag oder der letzten Rechnung von uns findest.

Gaszähler, schematische Darstellung
Abb. 1: Gaszähler, schematische Darstellung

Schritt 2: Den richtigen Zähler erkennen

Grundsätzlich gibt es Strom- und Gaszähler. Ältere Modelle lassen sich schnell anhand ihres Gehäuses unterscheiden: Während der Gaszähler ein heller, oft metallener Kasten mit zwei Zugangsrohren und einem Sichtfenster ist, ist der Stromzähler an seinem schwarzen Gehäuse erkennbar. Neuere Modelle bestehen inzwischen aus hellem Plastik.

Fällt die Optik als Erkennungsmerkmal weg, hilft ein Blick auf die Maßeinheit am Zähler: Der Gasverbrauch wird in Kubikmeter (m³) erfasst (s. Abb. 1), Strom dagegen in Kilowattstunden (kWh) (s. Abb. 2 & 3) oder, bei Wärmestrom, in Megawattstunden (MWh) (s. Abb. 4).
Zur Sicherheit: Vergleiche die Zählernummer mit deiner letzten Rechnung!

Mechanischer (analoger) Stromzähler - Zähler selbst ablesen
Abb. 2: Mechanischer (analoger) Stromzähler, schematische Darstellung

Schritt 3: Den Zählerstand ablesen

Den Zählerstand kannst du bei mechanischen (analogen) Geräten am rollenden Zählwerk ablesen (s. Abb. 1 & 3) oder bei elektronischen auf der Digitalanzeige (s. Abb. 2 & 4). Aufschreiben musst du bei allen nur die Zahlen vor dem Komma.

Beachte, Wärmestromzähler zeigen oft Megawattstunden an. Da wir deinen Verbrauch immer in Kilowattstunden benötigen, einfach den Zählerstand in MWh * 1000 rechnen.

Im Gegensatz zu den mechanischen Zählern musst du bei elektronischen Zählern wissen, dass sie mehrere Zählerstände nacheinander anzeigen. Für die Ablesung ist nur der Gesamtbezug wichtig. Achte auf den sog. OBIS-Code in der Anzeige. Lautet dieser „1.8.0“, zeigt der Zähler dir deinen aktuellen Stand an (s. Abb. 2).

Zusätzlich benötigst du die Zählernummer, solltest du sie nicht bereits zur Hand haben. In der Regel findest du sie im unteren Bereich des Zählers, oft -aber nicht immer – bei einem Barcode platziert (s. Abb. 1 – 4).

elektronischer Stromzähler - Zähler selbst ablesen
Abb. 3: Elektronischer Stromzähler, schematische Darstellung

Schritt 4: Den Zählerstand mitteilen

Einfach und bequem online über das Kundenportal. Du kannst uns aber auch gerne eine E-Mail schreiben, anrufen oder via Facebook eine Nachricht schicken.

Bei der Jahresverbrauchsabrechnung bekommst du von uns ansonsten vorher eine Ablesekarte, die du kostenlos an uns zurücksenden kannst. Zusätzlich findest du im Schreiben einen QR-Code, den du mit deinem Smartphone abscannen kannst und nur noch den Zählerstand eingeben brauchst.

Dabei das Datum des Ablesetags nicht vergessen!

Wärmestromzähler - Zähler selbst ablesen
Abb. 4: Wärmestromzähler, schematische Darstellung

Fertig! Einfach, oder?

Graffiti-Aktion: medl macht Mülheim wieder bunter

Graffiti-Aktion: medl macht Mülheim wieder bunter

Graffiti-Aktion: medl macht Mülheim wieder bunter

Kategorien

12 weitere Mülheimer Orte – überall das gleiche Ergebnis: 12 neue Kunstwerke lassen die Orte mit ihren farbenfrohen Motiven in neuem Glanz erstrahlen.

Zum 8. Mal waren die Künstler von Highlightz da. Dieses Jahr über die Oster-Feiertage und sie haben uns in Mülheim ganz besondere, kunterbunte Osterüberraschungen hinterlassen: 11 verschönerte Gasübergabestationen und Schaltkästen sowie 1 Unterwerk, die alle reif für den „Neuanstrich“ waren.

Dabei war das Unterwerk an der Thyssenbrücke ein richtiges Herzensprojekt. Gemeinsam mit der Ruhrbahn GmbH ist aus dem kleinen, unscheinbaren Häuschen ein energiegeladener Ort geworden, der farbenfroh eine Szene aus dem Mülheimer Leben zeigt.

Stationsgestaltung 2022 Unterwerk Thyssenbrücke (Ruhrbahn)
Hier sowie an allen anderen Orten wollen wir dazu beitragen, das Erscheinungsbild unserer Stadt aufzuwerten. Denn oftmals sind Gebäude und Kästen Opfer von Vandalismus und werden vollgeschmiert. Das ist einfach nur unschön und schadet darüber hinaus den Fassaden und Gehäusen.

Professionell gestaltete Wände hält übrigens andere Graffiti-Sprayer davon ab, sie zu besprühen; so lautet ein Ehrenkodex in der Szene. Einen echten Schmierfinken hält das allerdings, wie wir wissen, nicht immer ab. Deren Schäden haben wir bei dieser Aktion auch wie immer ausbessern lassen.

Überzeugt euch selbst von unseren neuen, kunterbunten Blickfängern in Mülheim:

Bilder: Highlightz

p

THG-Quotenhandel

Der THG-Quotenhandel ist Teil der gesetzlichen Maßnahmen, CO₂-Emissionen im Verkehrssektor zu verringern, sodass Deutschland perspektivisch klimaneutral wird. Dabei bezieht sich die Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote) auf die Menge an Treibhausgasen, die ein CO₂-produzierendes Unternehmen, allen voran Mineralölfirmen, höchstens ausstoßen darf. Liegt das Unternehmen über dieser Quote, werden Strafzahlungen fällig. Um diesen Wert nicht zu überschreiten, können Unternehmen alternative, klimafreundlichere Kraftstoffe produzieren, aber auch sog. CO₂-Einsparungen von Dritten, wie den Haltern von eFahrzeugen, erwerben. Infolgedessen können alle Besitzer eines reinen eFahrzeugs am THG-Quotenhandel teilnehmen.
p

Sustainable Development Goals (SDG)

Die Sustainable Development Goals (deutscher Titel: "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"), seit 01.01.2016 in Kraft, sind polititische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN) und halten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung fest. Dazu gehören neben Ziel 13 "Maßnahmen zum Klimaschutz" Ziele, die Armut und Hunger beenden und Ungleichheiten bekämpfen, ferner die Selbstbestimmung der Menschen stärken, Geschlechtergerechtigkeit und ein gutes und gesundes Leben für alle sichern sollen und so Wohlstand für alle fördern und Lebensweisen weltweit nachhaltig gestalten. Weitere Informationen zu den Zielen finden Sie auf der Seite der Vereinten Nationen.
p

Was verstehen wir unter Treibhausgasen?

Neben CO₂, dem Hauptantreiber des Treibhauseffekts, gibt es weitere klimaschädliche Gase wie beispielsweise Methan. Diese Gase wirken unterschiedlich stark auf den Treibhauseffekt ein. Um ihren Einfluss vergleichbar zu machen, werden sie deshalb in CO₂-Werte umgerechnet. Die dazugehörige Einheit CO₂e, CO₂-Äquivalent, drückt somit das Treibhauspotenzial eines Gases im Vergleich zu CO₂ aus. Unser Beispiel Methan kommt zwar in geringeren Mengen in der Atmosphäre vor, seine erderwärmende Wirkung ist jedoch circa 21-mal so hoch als CO₂.
p

Wie entsteht Biogas?

Speziell angebaute Pflanzen mit schnellem Biomassewuchs (z. B. Energiemais oder Zuckerrüben) oder Abfälle aus Landwirtschaft bzw. Lebensmittelproduktion (auch aus der Biotonne) werden in einen Fermenter, dem Kernstück jeder Biogasanlage, gefüllt. Der Fermenter ahmt die Funktionsweise eines Kuhmagens nach. Unter Luftabschluss wird die Biomasse dort von Abermillionen Bakterien durch Vergärung oder Faulung zersetzt, sodass dabei Gas entsteht. Bevor dieses in das Erdgasnetz eingespeist werden kann, muss es aufbereitet werden, damit es die Qualität von Erdgas erhält.
p

Energiewende – ein Schlagwort!

Energiewende steht für die Erzeugung und dem Einsetzen von umweltschonenden, alternativen Energiearten. Zentral sind dabei die so genannten Erneuerbaren Energien, gewonnen aus Wind und Sonne sowie, der Vollständigkeit halber zu nennen, Wasser. Diese Ressourcen sind im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern unendlich. Unter Verwendung von sauberen Brennstoffen ist der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) nicht zu vergessen.

Wallbe Eco 2.0 s

Leistung: 11 kW

  • Festangeschlagenes Kabel (5m)
  • keine Freigabemöglichkeit
  • Kabelhalter (inkl.)

499 brutto

Wallbe Eco 2.0

Leistung: 11 kW (22 kW gegen Aufpreis)

  • Typ 2 Dose * (22 kW: nur mit festangelegtem Kabel)
  • Freigabe per Schlüsselschalter oder Taster (inkl.)
  • Kabelhalter (inkl.)

879 brutto

Innogy professional

Leistung: Bis 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kein Kabelhalter (Kabel wird über die Box gelegt)
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

1.429 brutto

ePoleDuo professional (Ladesäule)

Leistung: 2x 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kabelhalter **
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

3.869 brutto

* festangeschlagenes Kabel gegen Aufpreis
** gegen Aufpreis

p

Grünstrom

Unser Strom ist ökologisch und regional produziert. Stromkunden von medl werden zu 100% mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien, gemäß vertraglicher Vereinbarungen, beliefert. Den Strom bekommen wir unter anderem aus unseren eigenen Anlagen. Wir betreiben mehrere Blockheizkraftwerke mit Biomethan und erzeugen somit gleichzeitig Wärme und Ökostrom. Zu unseren Anlagen gehören auch noch mehrere Photovoltaik-Anlagen und das Windrad am Styrumer Ruhrbogen.

Unser Bonus für dich:

Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt und hast dich für Grünstrom und/oder Erdgas von medl entschieden? Das lohnt sich gleich doppelt, denn wir versorgen dich nicht nur mit umweltfreundlicher Energie, sondern legen auch noch eine attraktive Prämie oben drauf:

Freu dich über einen 30-€-Gutschein für Netflix, Spotify oder Amazon. Alternativ spendieren wir zwei Kisten Mölmsch Bier – du hast die freie Wahl!