Eingeschränkte Funktionalität

Bitte beachte, dass unsere Internetseite nicht für diesen Browser optimiert ist.
Um alle Funktionalitäten nutzen zu können, öffne unsere Seite (www.medl.de) in Firefox, Chrome oder Safari.

medl-Weihnachtsspende 2021

medl-Weihnachtsspende 2021

medl-Weihnachtsspende 2021

Kategorien

 %Weihnachtszeit ist Spendenzeit! Alle Jahre wieder unterstützen wir soziale Einrichtungen und besondere Projekte in und um Mülheim und spenden einen Geldbetrag für außergewöhnliche Projekte.

Ausschlaggebend für die Auswahl der Organisationen ist ihr Bezug zu Mülheim und / oder zu euch, den Menschen, die hier leben. Von Mülheimern für Mülheimer sozusagen! Dieses Mal lag der Fokus auf unseren Kleinsten, die in den zurückliegenden Monaten der Corona-Pandemie in besonderem Maße eingeschränkt gewesen sind. Doch die Großen haben wir auch nicht vergessen.

Der Gesamtbetrag von knapp 5.000 € verteilt sich auf die Styrumer Kitas „Kiku Burgmäuse“ und „Zauberhöhle“, das Interdisziplinäre Frühförderzentrum des Amtes für Gesundheit und Hygiene der Stadt Mülheim an der Ruhr sowie das Nachbarschaftshaus Heißen (Hingberstraße) gemeinsam mit den Quartierspunkten Heißen (Kleiststraße) und Dümpten (Oberheidstraße) des SWB. Einrichtungen oder Projekte, die wir euch kurz vorstellen.

Raum der Wünsche

Direkt in unserer Nachbarschaft… an der Burgstraße 50 liegt die Kita „Kiku Burgmäuse“, die einen besonderen Raum, dem sog. „Raum der Wünsche“, für die Kinder bereithält. Auch wenn alle Räume kindlichen Bedürfnissen und Entwicklungsphasen gerecht gestaltet werden, ist dieser Raum vollkommen auf die Interessen und Wünsche der Kleinen ausgelegt. Die Kinder können sich selbständig mit den vorhandenen Materialien auseinandersetzen und in ihr eigenes Spiel kommen.

medl Weihnachtsspende 2021 Raum der Wünsche in der Kiku Burgmäuse
Mit unserer Spende wurde eine erhöhte Sitzgelegenheit bestehend aus Tisch und mehreren Stühlen angeschafft werden. Dieser ermöglicht den Kindern, im „Raum der Wünsche“ zu basteln oder (gemeinsam mit anderen) Spiele zu spielen.

Pluspunkt: Gesunde Ernährung in der Kita

Es ist kein Geheimnis, dass Gewichtsprobleme bereits im Kindesalter beginnen – laut einer aktuellen Studie des Robert-Koch-Instituts sind rund 9 % der 3- bis 6-Jährigen übergewichtig. Ein Anteil, der sich bis ins Erwachsenenalter auf rund 50 % erhöht.

Der Styrumer Bewegungskindergarten „Kita Zauberhöhle“ will deswegen mit dem neuen Angebot „Pluspunkt Ernährung“ Kinder und Eltern für das Thema „Gesunde Ernährung“ begeistern. Neben einem ausgewogenen Essensangebot in der Kita, bei dessen Zubereitung die Kinder eingebunden werden sollen, sind weitere Mitmach-Aktion und Bewegungsspiele angedacht, um theoretisches Wissen einfach zu vermitteln. Zusätzlich soll das Interesse der Eltern gestärkt werden, da ihre Essgewohnheiten und ihr Essverhalten einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Kinder haben. Dabei gesammelte Rezepte, News und Wissenswertes rund um gesunde Ernährung sollen zudem anderen Kitas in Styrum bereitgestellt werden.

Damit dieses Angebot überhaupt durchgeführt werden kann, ist eine fundierte Fortbildung des Erzieher-Teams unerlässlich, welche durch unsere Spende finanziert wird.

Snoezeln tut gut

Wir alle leben heute in unruhigen, unsicheren und herausfordernden Zeiten, die nicht nur auf Erwachsene, sondern auch auf Kinder enorme Auswirkungen hat. Dazu kommt, dass viele Kinder in angespannten Familienverhältnissen auf kleinstem Raum zusammenleben und / oder einer massiven Reizüberflutung ausgesetzt sind. Dadurch permanent überfordert reagieren Kinder oft mit aggressivem Verhalten, das wiederum den Familienalltag zusätzlich belastet.

Beobachtungen, die das Team des Interdisziplinären Frühförderzentrums des Amtes für Gesundheit und Hygiene der Stadt Mülheim an der Ruhr zunehmend macht. Durch die Anschaffung eines Snoezel-Raums wollen sie dieser Entwicklung entgegenwirken. Im Rahmen der wissenschaftlich anerkannten Therapiemethode „Snoezeln“ können Kinder in gemütlicher, ruhiger und reizarmer Umgebung Klängen, Melodien oder auch Geschichten lauschen und sich so entspannen sowie bestmöglich abschalten.

Damit dieser Raum zum Einsatz kommen kann, muss diverse Ausstattung wie Liegepolster, Kissen u. v. m. angeschafft werden. Mit unserer finanziellen Unterstützung ermöglichen wir diese Anschaffungen und tragen dazu bei, dass dieser Ort der Entspannung und des therapeutischen Ausgleichs für die Kinder geschaffen wird. Sobald die Materialien geliefert wurden und der Raum eingerichtet ist, berichten wir.

medl Weihnachtsspende 2021 Logo des Interdisziplinären Frühförderzentrums

Für Jung und Alt – Generationsübergreifende Begegnungen

Seit 2008 gibt es koordiniert vom Mülheimer Sozialamt das Netzwerk der Generationen, ein freier Zusammenschluss von Bürgern und Bürgerinnen sowie Vertretern unterschiedlicher karitativer, religiöser, sozialer Träger. In verschiedenen Mülheimer Stadtteilen treffen sie sich, um gemeinsam Ideen für das eigene Wohnumfeld, für soziale Belange oder speziell für ältere Menschen zu entwickeln und umzusetzen.

Mithilfe des Netzwerks führen das Nachbarschaftshaus Heißen (Hingberstraße), ein Projekt des MWB und der Pflege Behmenburg, sowie die SWB-Quartierspunkte Heißen (Kleiststraße) und Dümpten (Oberheidstraße) regelmäßig u. a. Angebote, Aktionen oder kleine Projekte durch, die den stetigen Kontakt der Menschen in der Nachbarschaft fördern und aufrechterhalten.

Insbesondere die letzten beiden Corona-Jahre haben gezeigt, wie wertvoll diese Formen der Nachbarschaftshilfe sind. Unsere Förderung soll die genannten Einrichtungen dabei unterstützen, ihre Arbeit durchgängig fortzusetzen, um z. B. in der kommenden Vorweihnachtszeit besondere Angebote für die Begegnung der Generationen zu schaffen.

Nachtrag 2019: Bilder meiner Stadt

Ein weiteres Indiz, wie die Corona-Pandemie unser Leben durcheinandergewirbelt hat, ist unsere Weihnachtspende 2019 für ein Foto-Projekt der Innenstadt von Kindern und Jugendlichen, das nicht in vollem Umfang umgesetzt werden konnte. Doch die Gelder sind nicht verloren! Der Empfänger, die Mülheimer Gesellschaft für soziale Stadtentwicklung mbH, verwendet sie in Abstimmung mit uns für ein neues, thematisch gleiches Kinder- und Jugendprojekt.

In Vorbereitung der Wiedereröffnung des Kunstmuseums Mülheim an der Ruhr im Gebäude der Alten Post soll im Rahmen dieses Projekts eine kreativ-künstlerische Auseinandersetzung mit dem historischen Gebäude erfolgen. Jugendliche sind eingeladen, die Geschichte des Gebäudes sowie des Kunstmuseums als Institution zu erforschen. Im Weiteren entwickeln sie auf der Grundlage des erarbeiteten Wissens Ideen, um Teile des Gebäudes künstlerisch zu inszenieren, z. B. durch Farbfolien und Beleuchtung an einigen Fenstern. Mit unserer Spende werden die dafür benötigten Arbeitsmaterialien angeschafft.

Bildquellen:
Kita „Kiku Burgmäuse“
Kita „Zauberhöhle“
Interdisziplinäres Frühförderzentrum des Amtes für Gesundheit und Hygiene

Vielen Dank für die Bereitstellung!

Unsere Gasversorgung ist sicher!

Unsere Gasversorgung ist sicher!

Unsere Gasversorgung ist sicher!

Kategorien

Infos zur ausgerufenen Alarmstufe des Notfallplans Gas

Da sie erstmalig in Deutschland ausgerufen wurde, fragt ihr euch sicherlich, was das für uns alle bedeutet. Als erstes: Kein Grund zur Panik! Gas gilt ab sofort offiziell als knappes Gut; es sagt aber nichts Neues über die aktuelle Versorgungslage aus. Hier gilt weiterhin: Die Gasversorgung ist im Moment sicher, doch die Lage ist angespannt.

Die Ursache für diese Entwicklung ist in der Drosselung der Liefermenge durch Russland, in den weiterhin hohen Einkaufspreisen am Gasmarkt sowie weiter zu erwartenden Preisanstiegen zu sehen. Auch wenn die Gasspeicher mit 58 % gefüllt sind – und damit einen höheren Stand aufweisen als im letzten Jahr, ist ein Speicherstand von 90 % bis November gefährdet. Und zwar dann, wenn über Nordstream 1 weiterhin nur 40 % Gas oder gar weniger fließen und keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden. Unterschiedliche Berechnungen kommen zu dem Ergebnis, dass die Gasspeicher zum Ende des Winters 2022/23 bei null liegen könnten. Und das darf nicht passieren!

Deswegen hat Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck als rein vorsorgliche Maßnahme die 2. Stufe des Notfallplans Gas ausgerufen. Wichtig: Er reagiert damit nicht auf eine vorherrschende Notlage, sondern will diese zukünftigen Szenarien verhindern.

Dennoch seid ihr sicherlich weiterhin verunsichert, was die aktuelle Situation bedeutet. Aus diesem Grund haben wir hier unsere Antworten auf eure drängendsten Fragen aktualisiert:

Wie sicher ist meine Versorgung mit Gas?

Aktuell ist die Gasversorgung in Deutschland gesichert! Dennoch ist die Lage angespannt. Durch die Reduzierung der russischen Lieferungen durch Nordstream 1 auf 40 % liegt eine Störung der Gasversorgung vor. Auch wenn die Gasspeicher mit 58 % gefüllt sind – und damit einen höheren Stand aufweisen als im letzten Jahr, und weiterhin Gasmengen beschafft werden können, sollen zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden. Damit soll gewährleistet werden, dass unsere Gasspeicher zu Beginn des Winters zu 90 % befüllt sind.

Nicht auszuschließen ist weiterhin, dass sich die Beschaffungspreise für Erdgas durch die unsichere Lage zunehmend erhöhen.

Was ist das – der Notfallplan Gas; und welche Auswirkungen hat er für mich?

Der Notfallplan Gas dient dazu, dass verstärkt Maßnahmen ergriffen werden, um für eine sichere Gasversorgung zu sorgen. Er definiert 3 Eskalationsstufen – die Frühwarn-, die Alarm- und die Notfallstufe, nach denen Marktakteure, wie Gasversorger, also wir, oder Betreiber von Gasleitungen, und im letzten Schritt der Staat im vorgegebenen Maße tätig werden müssen.

Seit der Frühwarnstufe wird die Lage in Gesamtdeutschland engmaschig beobachtet, in dem u. a. die Marktakteure regelmäßig ihre Einschätzung an den Krisenstab des Bundeswirtschaftsministeriums geben. Damit wurde die Kommunikation verstärkt und die Wege vereinfacht.

In der Alarmstufe, in der wir uns – Stand 23.06.2022 – befinden, werden diese Aktivitäten intensiviert. Zudem gibt sie der Bundesregierung u. a. den gesetzlichen Spielraum, schnell weitere Maßnahmen einzuleiten. Eine davon: Kohlekraftwerke, die bisher nur als Reserve vorgehalten wurden, wieder in Betrieb zu nehmen, sodass für die Stromproduktion weitestgehend kein Gas mehr eingesetzt muss. Nur eine der notwendigen Einsparungsmaßnahmen. Denn mit den Worten Robert Habecks ist Energie sparen das Gebot der nächsten Monate.

Es bleibt dabei, die Versorgung ist gesichert, aber die Lage ist angespannt. Dabei sind die privaten Haushalte sowie soziale Einrichtungen wie Krankenhäuser in besonderem Maße geschützt. Für die Verbraucher scheint die Alarmstufe im Moment keine Auswirkungen zu haben. Allerdings muss sie als klares Signal verstanden werden, den Gasverbrauch vorsorglich (weiter) zu reduzieren.

Was passiert, wenn Russland kein Gas mehr liefert?

Abgesehen von weiteren, deutlichen Preissteigerungen hätte ein Stopp in den kommenden Wochen und Monaten wahrscheinlich geringere Auswirkungen. Das liegt daran, dass in den meisten Fällen im Frühjahr und Sommer nicht oder kaum geheizt wird.

Die Bundesregierung arbeitet noch intensiver daran, alternative, zuverlässige Lieferketten zu schaffen, und jeder Verbraucher ist aufgefordert, bestmöglich Energie zu sparen. Ziel ist es unangefochten, dass wir im nächsten Winter, aber auch darüber hinaus gut versorgt und unabhängig(er) vom russischen Gas werden.

Kann auch ich einen Beitrag leisten, um die Gasversorgung zu sichern, und wenn ja, wie?

Nicht nur können, sondern SOLLEN. Mit der Alarmstufe sind alle Verbraucher – unabhängig ob Privathaushalte oder Unternehmen – aufgefordert, bestmöglich Energie zu sparen.

Denn: Je mehr wir Sommer verbrauchen, desto schwieriger KÖNNTE es im kommenden Winter werden. ABER das heißt auch: Je mehr Gas wir jetzt noch versuchen einzusparen, desto mehr haben wir im kommenden Winter – so kann jeder von uns zumindest einen kleinen Beitrag leisten. Und dieser Beitrag, so führt uns Robert Habeck vor Augen, darf eigentlich nicht unterschätzt werden. Wenn alle mitmachen und die kleine Einsparung mal 41 Mio. gerechnet wird, mache es einen großen Unterschied.

Aber wie im Sommer Gas sparen? Auch wenn kaum geheizt wird, wird Wasser in vielen Haushalten mit Gas erwärmt. Wassersparende Duschköpfe beispielsweise reduzieren die Wassermenge und zugleich die eingesetzte Energie. Im Moment hilft es auch Strom einzusparen, noch werden rund 15 % Gas bei der Produktion eingesetzt. Viele, weitere Tipps findet ihr in der der aktuellen Kampagne des BMWK – und wir arbeiten bereits daran, euch hier mit Infos zu versorgen.

Täglich aktuelle Informationen zur Lage unserer Gasversorgung findet ihr übrigens auf der Seite der Bundesnetzagentur.
medl Cup 2022

medl Cup 2022

medl Cup 2022

Kategorien

– das neue Badminton-Turnier für den Mülheimer Breitensport.

medl macht‘s aktiv mit dem medl Cup 2022 – damit unterstützen wir den 1. BV Mülheim, erstmals seit vielen Jahren wieder ein Badminton-Turnier für Breitensportler in Mülheim durchzuführen.

Mülheim gilt als DIE Hauptstadt des Badmintons – mit 3 Vereinen, einem Bundesstützpunkt plus Internat, den Yonex Gainward German Open in der Westenergie-Halle und vielen weiteren Veranstaltungen. Im Leistungssport ist Badminton in Mülheim somit bestens aufgestellt. Das Gleiche lässt sich für Badminton als Breitensport allerdings nicht mehr behaupten.

Ein neues Turnier…

Zeit, das dringend zu ändern – weswegen der 1. BV Mülheim den medl Cup ins Leben rief. Vorübergehend gestoppt von der Corona-Pandemie steht das neue Turnier jetzt in den Startlöchern. Am 25. und 26.06. kämpfen in der Sporthalle an der Lehnerstraße Freizeitsportler aus 3 Klassen im Doppel (Damen, Herren, Mixed) gegeneinander: ‚Landes- und Bezirksliga‘, ‚Bezirksklasse und Kreisliga‘ sowie ‚Kreisklasse und Hobbyspieler‘.

Auch wenn das Turnier im klassischen Modus – eine Gruppenphase mit anschließender K.O.-Runde – stattfindet, steht nicht Leistungsdruck und Punkte sammeln im Vordergrund, sondern das Miteinander und der Spaß. Der vereinsübergreifende medl Cup soll so dazu beitragen, die Mülheimer Badminton-Gemeinschaft zu pflegen und zu stärken. Und dafür sind wir als langjähriger Förderer Mülheimer Sportvereine gerne Namensgeber!

…für ALLE!

Denn Sportvereine sind ein grundlegender Teil unserer Gesellschaft. Vereinssport fördert nicht nur die Persönlichkeit und Gesundheit jedes Einzelnen; Vereinssport vermittelt, nicht zuletzt durch das Miteinander, soziale Verhaltensweisen, gemeinschaftliche Werte und Regeln und stärkt so in besonderem Maße unser aller Zusammenleben. Alles sehr gute Gründe, warum Sport und Sportvereine so bedeutsam für unsere Stadt sind, und ihr Erhalt gefördert werden muss.
So ist die Unterstützung des medl Cups auch eine Unterstützung für Mülheim.

Die Veranstaltung ist öffentlich und vor Ort ist mit einer Cafeteria für Speis und Trank gesorgt. Selbstverständlich findet sie im Rahmen der geltenden Coronaschutzmaßnahmen statt.

Eckdaten medl Cup 2022

Termine: Samstag, 25.06.2022 ab 10:00 Uhr Damen- und Herrendoppel / Sonntag, 26.06.2022 ab 10:00 Uhr Gemischtes Doppel
Austragungsort: Sporthalle Lehnerstraße, Lehnerstraße 65, 45481 Mülheim an der Ruhr
Spielklassen: A-Feld: Landesliga und Bezirksliga, B-Feld: Bezirksklasse und Kreisliga, C-Feld: Kreisklasse und Hobby- und Freizeitspieler
Turniermodus: Gruppenspiele mit anschließender K.O.-Runde. Änderungen je nach Teilnehmerzahl vorbehalten.
Kontakt: medlcup2022@1-bv-muelheim.de

medl Cup 2022 Vereinslogo 1. BV Mülheim
1. Badminton Verein Mülheim an der Ruhr e. V.
1956 gegründet – ca. 300 Mitglieder
https://1-bv-muelheim.de/
p

THG-Quotenhandel

Der THG-Quotenhandel ist Teil der gesetzlichen Maßnahmen, CO₂-Emissionen im Verkehrssektor zu verringern, sodass Deutschland perspektivisch klimaneutral wird. Dabei bezieht sich die Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote) auf die Menge an Treibhausgasen, die ein CO₂-produzierendes Unternehmen, allen voran Mineralölfirmen, höchstens ausstoßen darf. Liegt das Unternehmen über dieser Quote, werden Strafzahlungen fällig. Um diesen Wert nicht zu überschreiten, können Unternehmen alternative, klimafreundlichere Kraftstoffe produzieren, aber auch sog. CO₂-Einsparungen von Dritten, wie den Haltern von eFahrzeugen, erwerben. Infolgedessen können alle Besitzer eines reinen eFahrzeugs am THG-Quotenhandel teilnehmen.
p

Sustainable Development Goals (SDG)

Die Sustainable Development Goals (deutscher Titel: "Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"), seit 01.01.2016 in Kraft, sind polititische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (UN) und halten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung fest. Dazu gehören neben Ziel 13 "Maßnahmen zum Klimaschutz" Ziele, die Armut und Hunger beenden und Ungleichheiten bekämpfen, ferner die Selbstbestimmung der Menschen stärken, Geschlechtergerechtigkeit und ein gutes und gesundes Leben für alle sichern sollen und so Wohlstand für alle fördern und Lebensweisen weltweit nachhaltig gestalten. Weitere Informationen zu den Zielen finden Sie auf der Seite der Vereinten Nationen.
p

Was verstehen wir unter Treibhausgasen?

Neben CO₂, dem Hauptantreiber des Treibhauseffekts, gibt es weitere klimaschädliche Gase wie beispielsweise Methan. Diese Gase wirken unterschiedlich stark auf den Treibhauseffekt ein. Um ihren Einfluss vergleichbar zu machen, werden sie deshalb in CO₂-Werte umgerechnet. Die dazugehörige Einheit CO₂e, CO₂-Äquivalent, drückt somit das Treibhauspotenzial eines Gases im Vergleich zu CO₂ aus. Unser Beispiel Methan kommt zwar in geringeren Mengen in der Atmosphäre vor, seine erderwärmende Wirkung ist jedoch circa 21-mal so hoch als CO₂.
p

Wie entsteht Biogas?

Speziell angebaute Pflanzen mit schnellem Biomassewuchs (z. B. Energiemais oder Zuckerrüben) oder Abfälle aus Landwirtschaft bzw. Lebensmittelproduktion (auch aus der Biotonne) werden in einen Fermenter, dem Kernstück jeder Biogasanlage, gefüllt. Der Fermenter ahmt die Funktionsweise eines Kuhmagens nach. Unter Luftabschluss wird die Biomasse dort von Abermillionen Bakterien durch Vergärung oder Faulung zersetzt, sodass dabei Gas entsteht. Bevor dieses in das Erdgasnetz eingespeist werden kann, muss es aufbereitet werden, damit es die Qualität von Erdgas erhält.
p

Energiewende – ein Schlagwort!

Energiewende steht für die Erzeugung und dem Einsetzen von umweltschonenden, alternativen Energiearten. Zentral sind dabei die so genannten Erneuerbaren Energien, gewonnen aus Wind und Sonne sowie, der Vollständigkeit halber zu nennen, Wasser. Diese Ressourcen sind im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern unendlich. Unter Verwendung von sauberen Brennstoffen ist der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) nicht zu vergessen.

Wallbe Eco 2.0 s

Leistung: 11 kW

  • Festangeschlagenes Kabel (5m)
  • keine Freigabemöglichkeit
  • Kabelhalter (inkl.)

499 brutto

Wallbe Eco 2.0

Leistung: 11 kW (22 kW gegen Aufpreis)

  • Typ 2 Dose * (22 kW: nur mit festangelegtem Kabel)
  • Freigabe per Schlüsselschalter oder Taster (inkl.)
  • Kabelhalter (inkl.)

879 brutto

Innogy professional

Leistung: Bis 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kein Kabelhalter (Kabel wird über die Box gelegt)
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

1.429 brutto

ePoleDuo professional (Ladesäule)

Leistung: 2x 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kabelhalter **
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

3.869 brutto

* festangeschlagenes Kabel gegen Aufpreis
** gegen Aufpreis

p

Grünstrom

Unser Strom ist ökologisch und regional produziert. Stromkunden von medl werden zu 100% mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien, gemäß vertraglicher Vereinbarungen, beliefert. Den Strom bekommen wir unter anderem aus unseren eigenen Anlagen. Wir betreiben mehrere Blockheizkraftwerke mit Biomethan und erzeugen somit gleichzeitig Wärme und Ökostrom. Zu unseren Anlagen gehören auch noch mehrere Photovoltaik-Anlagen und das Windrad am Styrumer Ruhrbogen.

Unser Bonus für dich:

Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt und hast dich für Grünstrom und/oder Erdgas von medl entschieden? Das lohnt sich gleich doppelt, denn wir versorgen dich nicht nur mit umweltfreundlicher Energie, sondern legen auch noch eine attraktive Prämie oben drauf:

Freu dich über einen 30-€-Gutschein für Netflix, Spotify oder Amazon. Alternativ spendieren wir zwei Kisten Mölmsch Bier – du hast die freie Wahl!