Eingeschränkte Funktionalität

Bitte beachte, dass unsere Internetseite nicht für diesen Browser optimiert ist.
Um alle Funktionalitäten nutzen zu können, öffne unsere Seite (www.medl.de) in Firefox, Chrome oder Safari.

Gasübergabestationen: medl macht Mülheim bunter

Gasübergabestationen: medl macht Mülheim bunter

Gasübergabestationen: medl macht Mülheim bunter

Kategorien

Irgendwo in Mülheim: Schlau wie er ist, versteckt er sich vorsichtig hinter der Häuserecke. Anderenorts hängt ein Eichhörnchen in der Hecke, Vögel sitzen in Bäumen, Schmetterling und Biene auf Blumen oder Pferde stehen auf der Koppel. Wieder woanders liegen Schulsachen in der Gegend herum oder Windräder „sprießen“ aus dem Boden.

Viele von euch kennen diese Phänomene in Mülheim und wissen, dass das keine lebenden Tiere oder echte Gegenstände sind. Besonders die, für die gilt: gestern noch ein schnöder Kasten vor der Haustür, heute ein gespraytes Kunstwerk. Das habt ihr bereits mehrmals in den letzten Jahren erlebt.

Alter Kasten – neues Gewand

So auch wieder in diesem Oktober! Von weiteren 5 Gasübergabestationen und 5 sem-Schaltkästen endete das triste Dasein. Sie bekamen einen neuen „Anstrich“ und verschönern seitdem unser Stadtbild. Und seit 7 Jahren werden es jährlich mehr! Ebenso wie damals ist es als Teil Mülheims unser Ziel mitzuwirken, sodass wir uns alle hier wohler fühlen.

Doch die Stationen verschönern nicht nur unser Stadtbild! Wer richtig hinsieht, sieht auch, dass der ein oder andere gleichzeitig eine zusätzliche Aufgabe bekommen hat: Sie regeln nicht mehr nur die Gasversorgung oder Abwasser in unsere Stadt, sondern sind…

Andere sind nun so hergerichtet, dass sie mit der Umgebung verschmelzen wollen!
Collage Gasübergabestation Helenestraße und Witthausbusch

Energiegeladene Leistung!

Letzteres ist auch das Ziel bei der Gestaltung: Die Motivauswahl auf die Umgebung abzustimmen! Das gelingt den Künstlern von der Agentur Highlightz, mit denen wir seit dem Start des Projekts zusammenarbeiten, immer wieder ausgezeichnet. Spezialisiert auf Fassaden, Innenräume und Energiestationen fertigen sie nach der Nennung der Stationen samt Maßen Entwürfe an. Wir vertrauen dabei aufgrund ihrer Erfahrungen auf ihre kreativen Ideen, können aber auch Wünsche einfließen lassen. Sind die Motive abgestimmt, geht es – yippiyo – los an die Umsetzung. Dann entstehen innerhalb kürzester Zeit die kleinen Kunstwerke. Dabei ist es unfassbar, wie filigran mit den Spraydosen gearbeitet wird.

Wie das aussieht? Überzeugt euch selbst:

Vielen Dank an Highlightz, die für uns das Video produziert haben.

Schattenseiten

Leider kann nicht jeder diese Arbeit anerkennen. Schmierfinken können einfach nicht die Finger von den Stationen lassen und vergreifen sich an den Werken. Das macht uns wütend, hält uns jedoch nicht davon ab, weiterzumachen.
Die letzten Opfer – der Spatz an der Friedrich-Freye-Straße und der Junge an der Mendener Straße – sehen nämlich auch wieder wie neu aus. Und wir hoffen, dass das so bleibt.

Doch nun genug der Worte! Lassen wir die Kunstwerke für sich sprechen. Habt ihr auch schon euer persönliches Highlight?

Bilder: Highlightz

Warnung vor Betrügern!

Warnung vor Betrügern!

Warnung vor Betrügern!

Kategorien

In den letzten Wochen häufen sich die Berichte unserer Kunden, dass es vermehrt zu Anrufen dubioser Bankberater, Energiedienstleister oder gar von uns kommt. Zeit zu warnen und aufzuklären!

Unseriöse Werbeanrufe

Momentan geben sich die Anrufer als medl-Mitarbeiter aus und wollen mit euch gemeinsam euren Tarif überprüfen. Oder: Sie behaupten, dass eure Jahresverbrauchsabrechnung fehlerhaft sei. Auch möglich: Sie sind von irgendeinem anderen Energiedienstleister.
Unter diesen oder auch noch anderen Vorwänden werdet ihr nach Preisen, Abschlagshöhe und Zählernummer gefragt. Etwas, was wir nicht machen!

Was passiert wirklich? Es ist davon auszugehen, dass die Anrufer im Auftrag unseriöser Wettbewerber tätig sind. Diese Betrüger leiten ohne euer Einverständnis einen Anbieterwechsel für euch ein und kassieren so Provisionszahlungen! Unklar ist, von welchem Lieferanten sie beauftragt werden.

Gebt auf keinen Fall telefonisch eure Vertragsdaten heraus! Lasst euch nicht unter Druck setzen! Legt auf und meldet euch gerne bei uns unter 0208 4501 333! Idealerweise notiert ihr euch auch Name, Telefonnummer und Firma des Anrufers. Wir verfolgen das Thema dann für euch weiter! Denkt daran: Wir stehen euch immer mit Rat und Tat zur Seite.

Falls ihr doch eine Kündigung bekommt, ist es noch nicht zu spät. Denkt an euer Widerrufsrecht! Auch hier gilt: Meldet euch sofort bei uns! Wir helfen euch weiter!

Dubiose Haustürgeschäfte

Vielleicht hört ihr auch von sogenannte Drückerkolonnen, die alles tun, euch von alternativen Angeboten zu überzeugen? Sie klingeln an eurer Tür unter dem Vorwand, eine Energieberatung durchführen zu wollen, über neue Preise zu informieren oder Vertragsdaten abgleichen zu wollen.

Doch Vorsicht: Das sind oftmals Lockvogelangebote! Vertraut nicht einfach auf billige (Einstiegs-)Preise! Diese könnten euch in der weiteren Vertragslaufzeit teuer zu stehen kommen.

Zudem kann es vorkommen, dass Drückerkolonnen nach Zähler- und Vertragsnummern fragen – angeblich im Namen des örtlichen Versorgers. Wie bei den Anrufen werden die Daten meist missbräuchlich verwendet, indem Neuverträge bei einem anderen Versorger abgeschlossen werden.

Vermeidet unüberlegte Haustürgeschäfte und setzt gerne weiterhin auf unsere Mülheimer Energie!

Gefälschte E-Mails

Auch immer noch ein Thema! Nicht jede E-Mail, die echt aussieht, kommt auch wirklich von dem vermeintlichen Absender. Immer wieder sind sogenannte Phishing-E-Mails im Umlauf, die als Absender “Stadtwerke oder medl” angeben. Bei den bekannten Fällen wird als Absender zum Beispiel “Stadtwerke Mülheim oder medl” angegeben. Zudem wird der Empfänger im Text nicht mit Namen angesprochen, sondern mit einer fiktiven Kundennummer.

In der Regel handelt es sich hierbei um gefälschte E-Mails handelt. Es gibt aber einige Punkte, die erkennen lassen, dass es sich um eine gefälschte E-Mail handelt. Angeboten wird ein kostenloser Heizungsaustausch, für den man durch Klick auf einen Link in der E-Mail einen Termin vereinbaren soll. In einem anderen Fall wird dazu aufgefordert, durch Klick auf einen Link ein Geldguthaben auf das eigene Konto zu übertragen.

Denkt daran, klickt bei solchen E-Mails nicht auf Links, da eventuell Computer-Viren installiert werden könnten. Beantwortet die E-Mail auch nicht, sondern löscht sie.

Seid ihr euch unsicher, meldet euch bei uns unter 0208 4501 333! Wir können sehr schnell aufklären, ob es sich um eine echte E-Mail von uns handelt.

Detaillierte Informationen über Phishing-Mails findet ihr bei der Verbraucherzentrale NRW.

Betrügerische Hausbesuche

Doch Betrüger geben sich nicht nur als Mitarbeiter der medl aus, sondern durchaus auch als Mitarbeiter der sem. In diesen Fällen wird behauptet, dass eine Kanalbesichtigung in dem hauseigenen Kellerraum durchgeführt werden müsse. Dabei wird nach dem Hauseigentümer gefragt und ein Hausbesuch in den kommenden Tagen angekündigt.

Ganz klar: Dabei handelt es sich in keinem Fall um unsere Mitarbeiter. Bevor wir eine Besichtigung vor Ort machen, erhaltet ihr von uns eine schriftliche Benachrichtigung und keinen Anruf. Zum vereinbarten Termin können sich unsere Mitarbeiter auch immer ausweisen. Lasst niemanden in euer Haus, der keinen Ausweis dabei hat!

Auch hier raten wir: Seid vorsichtig! Kommt euch etwas merkwürdig vor, meldet euch bei unseren sem unter der Telefonnummer 0208 4501 466 oder direkt bei der Polizei.

Klüger gegen Betrüger!

Die kriminellen Energien der dubiosen Gestalten dahinter setzen ihrer Kreativität kaum Grenzen. Infolgedessen können wir euch nur das darstellen, von dem wir bisher gehört haben.

Um euch und euer Umfeld zu schützen, empfehlen wir euch die Seiten der Polizei, die umfassende Informationen zu unzähligen Betrugsmaschen zusammengestellt haben. Informiert euch beispielsweise hier: https://www.polizei-beratung.de/ oder hier: https://essen.polizei.nrw/kriminalpraevention-11.

p

Energiewende – ein Schlagwort!

Energiewende steht für die Erzeugung und dem Einsetzen von umweltschonenden, alternativen Energiearten. Zentral sind dabei die so genannten Erneuerbaren Energien, gewonnen aus Wind und Sonne sowie, der Vollständigkeit halber zu nennen, Wasser. Diese Ressourcen sind im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern unendlich. Unter Verwendung von sauberen Brennstoffen ist der Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) nicht zu vergessen.

Wallbe Eco 2.0 s

Leistung: 11 kW

  • Festangeschlagenes Kabel (5m)
  • keine Freigabemöglichkeit
  • Kabelhalter (inkl.)

499 brutto

Wallbe Eco 2.0

Leistung: 11 kW (22 kW gegen Aufpreis)

  • Typ 2 Dose * (22 kW: nur mit festangelegtem Kabel)
  • Freigabe per Schlüsselschalter oder Taster (inkl.)
  • Kabelhalter (inkl.)

879 brutto

Innogy professional

Leistung: Bis 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kein Kabelhalter (Kabel wird über die Box gelegt)
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

1.429 brutto

ePoleDuo professional (Ladesäule)

Leistung: 2x 22kW (drosselbar)

  • Typ 2 Dose *
  • Freigabe per App, RFID
  • Kabelhalter **
  • Eichrechtskonformer Zähler **
  • Internetfähig (WLAN, LAN)

3.869 brutto

* festangeschlagenes Kabel gegen Aufpreis
** gegen Aufpreis

p

Grünstrom

Unser Strom ist ökologisch und regional produziert

Als unser Stromkunde erhältst du 100% Ökostrom. Den Strom bekommen wir unter anderem aus unseren eigenen Anlagen. Wir betreiben mehrere Blockheizkraftwerke mit Biomethan und erzeugen somit gleichzeitig Wärme und Ökostrom. Zu unseren Anlagen gehören auch noch mehrere Photovoltaik-Anlagen und das Windrad am Styrumer Ruhrbogen.

Stromkunden von medl werden zu 100% mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien, gemäß vertraglicher Vereinbarungen, beliefert. Zusätzlich haben medl Kunden für 39,7 % (2019) ihrer Liefermenge EEG-Umlage gezahlt und fördern damit den Ausbau erneuerbarer Energien.

Unser Bonus für dich:

Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt und hast dich für Grünstrom und/oder Erdgas von medl entschieden? Das lohnt sich gleich doppelt, denn wir versorgen dich nicht nur mit umweltfreundlicher Energie, sondern legen auch noch eine attraktive Prämie oben drauf:

Freu dich über einen 30-€-Gutschein für Netflix, Spotify oder Amazon. Alternativ spendieren wir zwei Kisten Mölmsch Bier – du hast die freie Wahl!